Freude über die Schöpfung

In den letzten Wochen ist die Natur um uns herum so unglaublich schnell und vielfältig „explodiert“, dass wir dies im Religionsunterricht in der ersten Klasse zum Anlass genommen haben, über die Schönheit der Schöpfung nachzudenken. Dabei ist auch der Legekreis mit Naturmaterialien entstanden. Auf Anregung von Linnart erweiterten wir den Kreis auch noch um die Kinder der Klasse… 🙂

Advertisements

Wir hoffen auf ein Blütenmeer

20171116_102851In der vergangenen Woche waren die Erstklässler ganz emsig damit beschäftigt, etliche Blumenzwiebeln auf dem Schulgelände zu setzen. Möglich wurde dies durch die Teilnahme an der Aktion „bulbs4kids„. Das Einbringen gestaltete sich ziemlich schwierig, da der lehmige Boden durch den Regen der letzten Tage schwer und extrem schmierig geworden war. Dennoch ließen sich die Kinder nicht von ihrer Arbeit abbringen. (Angesichts der lehmverschmierten Schuhe und teilweise auch Kleidungsstücke bedankt sich Herr Kasper als begleitende Lehrkraft ganz herzlich für das Verständnis bei den Eltern… 😉 )
SchmutzhändeJetzt hoffen wir natürlich darauf, dass im kommenden Frühling die bepflanzten Flächen mit vielen bunten Krokus-, Hyanzinthen-, Narzissen- und Tulpenblüten den Besuchern der Astrid-Lindgren-Schule einen optischen Frühjahrsgruß übermitteln werden.

Der Herbst ist da

mandala

Es ist Herbstanfang und wir dürfen uns derzeit über schönstes Wetter freuen.
Im Religionsunterricht der Klasse 1 haben wir dies zum Anlass genommen, uns kleine Schönheiten aus der Natur zu suchen und daraus gemeinsam ein Mandala zu gestalten.

Raus ins Grüne

Altweibersommer in Hauneck – da wollten wir unbedingt noch einmal bei einem Wandertag die Schönheit der Natur genießen.
Die Erstklässler wanderten und spielten auf dem Solzi-Kinderweg. Begleitet wurden sie dabei von ihren Paten aus den vierten Klassen.
Hoch auf den Johannesberg ging es für die Zweitklässler und die dritten Klassen genossen die Aussichten auf dem Wanderweg nach Bodes.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von der Raupe zum Schmetterling

Große Aufregung gab es gestern morgen im Klassenraum der Klasse 2a: Die ersten Schmetterlinge sind aus dem Kokon geschlüpft! Noch wenige Tage zuvor konnten die Kinder beobachten, wie sich die dickgefressenen Raupen des Distelfalters am oberen Rand ihrer „Aufzuchtstation“ festhängten und kurze Zeit später scheinbar völlig reglos in ihrem Kokon hingen. Dass in diesen wenigen Tagen die Verwandlung zu einem farbigen Schmetterling vonstatten ging, mutet dann schon wie Magie an!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑