StreetArt

Das wunderbare Wetter nutzten die Erstklässler, um den Schulhof in eine riesige Kunstausstellung zu verwandeln. 🙂

Advertisements

Leseprojektwoche: Foto-Nachschlag

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während einer Projektwoche passiert so viel in den einzelnen Klassen, dass es einfach noch einmal mit einigen Fotos verdeutlicht werden muss:
So wurde „Peter und der Wolf“ in der Klasse 2a plötzlich sehr lebendig und greifbar, als Herr Nothbaum die „echten“ Musikinstrumente der Geschichte in der Klasse vorführte. (Danke nochmals dafür!)
Ebenso tat sich Einiges in der Eisbär-Welt der Klasse 1, in der unter anderem auch der Lebensraum von Hippo, einem Flusspferd aus Afrika, das in der Geschichte von Lars vorkommt, nachgebaut wurde.
Bei den Inuit-Experten aus der Klasse 3a entstanden coole Miniatur-Iglus aus Zucker, die Kinder der 3b waren auf Weltreise auf einem Segelboot, während einige Schülerinnen der Klasse 4a leckere indianische Brote in der Küche zubereiteten und anschließend Trommelklänge aus dem Klassenraum zu hören waren. Welch eine großartige Vielfalt! 🙂

Einige Fotos aus den Leseprojekten

Wir herrlich doch solch eine Leseprojektwoche sein kann: Endlich einmal Zeit, am Stück an einem Thema zu bleiben! Endlich einmal mit Muße kreative Ideen, die links und rechts vom eigentlichen Lesetext entstehen, ausprobieren können!
Die Fotos zeigen einige Einblicke in das Eisbär-Projekt der Klasse 1, tolle Indianeraktivitäten aus Klasse 2b und Klasse 4a, sowie Fledermausiges aus der 4b. 🙂

Leseprojektwoche 2018

Eine ganze Woche lang geht es an der Astrid-Lindgren-Schule rund ums Lesen!
In jeder Klasse wird ein ausgewähltes Buch im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Neben dem gemeinsamen Lesen kommen dann viele Möglichkeiten der Arbeit mit dem jeweiligen Buch zum Zuge: Verständnisaufgaben zum Buch müssen gelöst werden, das Gelesene wird Weiterlesen „Leseprojektwoche 2018“

Schöne Bescherung schon vor Heiligabend

Das Redaktionsteam der Schulzeitung „Pippi-Langstrumpf-Bote“ hat es doch tatsächlich wieder einmal geschafft, rechtzeitig vor Weihnachten eine prallvolle neue Ausgabe zu gestalten. Im Moment befindet sich die 40-seitige Weihnachtsedition noch in der Druckerei. Aber schon in ein paar Tagen können sich alle Schülerinnen und Schüler freuen auf…
… ein Interview mit Frau Klee,
… viele Rätsel,
… rasend komische Witze,
… Beiträge vom Schach-WP und dem Bücherei-Team,
… einen Rückblick auf die Circus-Projektwoche,
… das traditionelle Gewinnspiel
… und vieles, vieles mehr!

Vom Blechmann lernen

„Was nützt dir dein Leben ohne Herz“ war einer der vielen klugen Sätze, die in dem Theaterstück „Der Zauberer von Oz“ im Schlosstheater Fulda zu hören waren.
Alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule hatten sich mit drei Bussen auf den Weg gemacht, um das bekannte Kinderstück des amerikanischen Schriftstellers L. Frank Baum anzusehen. Und sie wurden nicht enttäuscht:
Wie gefesselt saßen die Kinder in ihren Sitzen, um auch ja nichts vom Fortgang der Geschichte zu verpassen. Die Schauspieler zeigten eine große Spielfreude; Musik, Kostüme und Bühnenbild waren umwerfend gut! Die etwas überladene Handlung des Originals wurde genial und gut verständlich auf das Wesentliche gekürzt, sodass die inhaltlichen Aussagen des Stücks besonders gut zur Geltung kamen. Rundum ein seeehr gelungenes Theater-Erlebnis! 🙂

Die goldene Gans


In den letzten Tagen hatten die Kinder der Klasse 3a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Bärbel Ragotzky ein Mini-Musical zu dem Märchen „Die goldene Gans“ eingeübt.
Nun, kurz vor Beginn der Osterferien ,wollten die Schülerinnen und Schüler ihr Stück vor den Eltern, Geschwistern und Freunden aufführen.
Schon während der Generalprobe am Vormittag war den Kindern anzumerken, dass die Nervosität, aber auch die Vorfreude, deutlich zunahmen. Alle fieberten auf die Aufführung am Nachmittag hin.
Es war schön, dass so viele Gäste der Einladung folgten und gebannt den Worten und Liedbeiträgen lauschten. Mit engagiertem Spiel, sehr passenden Kostümen und einem liebevoll hergerichteten Bühnenbild zauberten die Kinder ein ganz besonderes Theatererlebnis, das mit langanhaltendem Applaus belohnt wurde.
Alle, die das Stück nicht mitbekommen haben, müssen nun aber nicht betrübt sein: Die Klasse hat versprochen, das Märchen noch einmal öffentlich aufzuführen! 🙂

Kreatives Schaffen in der Leseprojektwoche

leprowo17-6Wer meint, dass in einer Leseprojektwoche alle Schülerinnen und Schüler mehr oder weniger gelangweilt vor ihrem Buch sitzen und die ganze Zeit ohne weitere Regung Wort für Wort entziffern, der sollte in diesen Tagen unbedingt den Unterricht an der A-L-S besuchen, um sich eines besseren belehren zu lassen! 🙂
In allen Klassen finden nämlich rund um das jeweilige Buch vielfältige Aktivitäten statt:
– In den ersten Klassen steht in diesem Jahr „Lars, der Eisbär“ im Mittelpunkt.
– Die Klasse 2a beschäftigt sich mit dem „Mondscheindrachen“ von Cornelia Funke und die 2b liest „King-Kong, das Geheimschwein“ von Kirsten Boie.
– Das „Sams“ des Kinderbuchautors Paul Maar wirbelt in der 3a umher und inspirierte die Kinder heute beispielsweise dazu, Wunschpunkte zu backen, Wunschmaschinen zu bauen oder einen kleinen Ausschnitt aus dem Buch als Mini-Theaterstück einzuüben.
– „Achtung, streng geheim!“ heißt es ganz geheimnisvoll in der Klasse 3b und
– in den Klassen 4a und 4b entwerfen die Kinder eigene Lapbooks zu dem tollen Klassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren.

Tolle Zeichnung!

namensbild-von-leon

Leon aus der vierten Klasse hat ein wirklich cooles Bild gezeichnet:
Den Rahmen bildete zunächst sein Name, den er hochkant auf eine Hälfte geschrieben hatte. Durch Knicken und Abpausen am Fenster übertrug er den Namen auf die andere Hälfte des Blattes (allerdings in Spiegelschrift).
Danach hat er mit Mustern und Dekorationen das Bild weiter ausgestaltet. Wirklich großartig! 🙂

Der Sommer kann kommen!

Unsere „Deko-Beauftragte“ Frau Schember hat die große Fensterfront in beiden Treppenhäusern der A-L-S neu geschmückt. Während das hintere Fenster große Vorfreude auf die Fußball-EM verbreitet (Fotos folgen), beginnt man beim vorderen Fenster unwillkürlich die Tage zu zählen, bis die Sommerferien beginnen. Man hat fast den Eindruck, man könne die salzige Meeresluft schon riechen… 😉
DANKE, Frau Schember! 🙂

Schlechtwetter-Piraten

Piratenschiff 1a
Heute Morgen in der 1a:
Mann, Mann, Mann, so ein Schietwetter! Ans Draußen-Spielen ist nicht zu denken…
Da muss eben die Klassentafel mal kurz als Schauplatz für ein ordentliches Piratenschiff herhalten. Mit dem könnte man dann wegsegeln, falls die Pfützen auf dem Schulhof noch größer werden… 🙂

Großartiger Beitrag über den Zustand des Bildungssystems in Deutschland

Harald Lesch ist vielen als Naturwissenschaftler bekannt, der im Fernsehen in unterhaltsamer Weise wissenschaftliche Sachverhalte anschaulich und verständlich darstellen kann.
In diesem Ausschnitt aus einem Interview beschreibt er aus seiner Sicht das Dilemma der aktuellen Bildungssituation, benennt aber auch Verbesserungsmöglichkeiten!
Sehr, sehr guter Beitrag! Unbedingt anschauen! Dauert auch nur etwas mehr als 5 Minuten… 😉

Winter ade…

Rein meteorologisch betrachtet haben wir ja schon Frühling…
Im Schulgebäude kann man auch schon entdecken, dass der Winter seine Saison mal so langsam beenden kann:
Frau Schember hat in beiden Treppenhäusern für frische Frühlingsfarben gesorgt und die lustigen Portraitbilder der Klasse 3b strecken dem Winter die Zunge raus. Das darf man schon mal… 😉

Hoch hinaus


Dass man mit dem Arbeitsmaterial für den Mathematikunterricht ganz unterschiedliche Dinge machen kann, haben heute einige Drittklässler bewiesen.
Mit etwas mehr Holzwürfeln und einer Leiter wäre der Turm bestimmt noch höher geworden… 😉

Kleine Schnipsel – Großes Werk!

Sehr interessante Ergebnisse erbrachte das neueste Kunstprojekt, das Frau Sippel mit der Klasse 3b durchführte:
Jedes Kind erhielt zu Beginn einen kleinen Schnipsel eines Bildes von Henri Matisse, den es auf einem leeren Blatt platzieren sollte. Nun galt es, rund um diesen Schnipsel das Bild weiterzumalen… 🙂
P.S. Danke an Maurice R. aus der 3a, dem spontan der coole Titel für diesen Beitrag eingefallen ist!
Hier eine kleine Auswahl der Bilder:

Orientalische Weihnacht

Zusammen mit Frau Ruch haben die Kinder der Klasse 1a bunt glitzernde morgenländische Behausungen an die Fenster gezaubert.
Ob wohl die Weisen, bevor sie sich auf den Weg zum Stall in Bethlehem machten, in solch bunten Palästen wohnten? 😉

Kuschel-Eulen

eulen klasse 4

Viele kleine, bunte Eulen haben kürzlich in der Klasse 4 das Licht der Welt erblickt. Während der Leseprojektwoche zu dem Buch „Die kleine Eule“ sind diese possierlichen Tierchen entstanden.
Aufgrund der momentan hohen Temperaturen mitten im Dezember war den Eulen das dichte Kuscheln dann aber doch zu warm geworden. Daher sind sie mittlerweile in die verschiedenen Kinderzimmer der Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 geflattert… 😉

Second-Hand-Basar-Team unterstützt die Arbeit der A-L-S

Das Team des Second-Hand-Basars in Unterhaun leistet seit vielen Jahren eine großartige ehrenamtliche Arbeit. Mit den Erlösen aus den zweimal jährlich stattfindenden Basaren für Kinderkleidung und -spielzeug werden die Kinder der Gemeinde Hauneck unterstützt. Dieses Mal war wieder die A-L-S an der Reihe, eine „Wunschliste“ für Anschaffungen zu erstellen.
So konnten nun mehrere Waveboards, sowie verschiedene Kleinmaterialien für den Sportunterricht gekauft werden. Ebenso konnte eine Grundausstattung für Handarbeitsprojekte im Kunstunterricht erworben werden. Die Kinder des Schach-WPs freuen sich besonders über den neuen Methodenkoffer für den Schulschachunterricht, der immer mal wieder zum Einsatz kommen wird, um spielerisch und gleichzeitig effektiv Tipps und Tricks zum Schachspiel an die Kinder weiterzugeben.
Dem Basarteam ein ganz herzliches DANKESCHÖN!!! 🙂
Es würde uns natürlich freuen, wenn sich auch bei den kommenden Basaren immer genügend Elternteile finden, die das Team beim Auf- und Abbau des Basars unterstützen!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑