Besuch im Wortreich

Einen kreativen Ausflug in die Welt der Sprache und Kommunikation unternahm die Klasse 3b.
Im „Wortreich“ in Bad Hersfeld lässt sie Vieles selbst ausprobieren, was offensichtlich gut ankam! 🙂

Advertisements

Auf den Spuren von Giraffe & Co.

Einen ereignisreichen Tag verlebten die Schülerinnen und Schüler der 3a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Klee und unserer Sekretärin Frau Huff. Mit Linienbus und Bahn machten sie sich auf in die thüringische Landeshauptstadt Erfurt, um den dortigen Zoo zu besuchen.
Der erste Programmpunkt war eine eineinhalbstündige Zooschule, die von der Zooführerin Carolin bestens vorbereitet war und bei der die vielen Fragen rund um Elefant, Erdmännchen und Löwe hervorragend beantwortet wurden. Danach war Mittagspause mit Gelegenheit zum Besuch des Streicheltiergeheges und des Spielplatzes.
Im Anschluss wurde noch der Rest des Zoos erkundet: Die Nashörner, Bisons, Zebras, sowie die verschiedenen Affenarten waren dabei echte Highlights.
Müde, aber mit vielen tollen Eindrücken trat die Klasse am Nachmittag die Heimreise an und wurde von den Eltern am Bahnhof in Bad Hersfeld in Empfang genommen.
Alle Kinder waren beeindruckt von der Größe des Zoos und erfüllt von dem schönen, gemeinsamen Erlebnis. 🙂

Ein Tag auf dem Bauernhof

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b verlebten einen interessanten Tag auf dem Bauernhof der Familie Klee in Reckrod. Nach gemeinsamer Busfahrt bis Arzell wurde zunächst der Weg zum Bauernhof zu Fuß zurückgelegt. Im Mittelpunkt des Aufenthalts stand das Backen von Brot. Aber auch die Schweine und Hühner des Hofs wurden selbstverständlich genau unter die Lupe genommen.
Am Ende des Vormittags konnte dann jedes Kind ein selbstgebackenes Brot mit nach Hause nehmen. Das Essen des „eigenen“ Brotes zu Hause wird bestimmt ein ganz besonderer Genuss! 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kurzurlaub auf der Wasserkuppe

Eine gut präparierte Rodelbahn, blauer Himmel und Sonnenschein, kein Wind und bestens gelaunte Kinder – So lässt sich in Kürze der Ausflug der Klassen 2a, 2b und 3a zur Wasserkuppe zusammenfassen.
Die vielleicht letzte Möglichkeit in diesem Winter nutzten die drei Klassen der Astrid-Lindgren-Schule, um noch einmal den Schnee in seiner ganzen Pracht genießen zu können. Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Klee, Frau Ruch und Frau Stockhardt wurde gerodelt, was das Zeug hält! Damit die knapp 800 Meter lange Rodelbahn nicht mühevoll per Muskelkraft wieder aufwärts gestapft werden musste, konnten die Kinder sich sogar mit dem „Wi-Lie“ hochkutschieren lassen. Rodeln deluxe… 🙂

Ran ans Mikrofon!

Die Klasse 4 unternahm am 8.7.2016 ihren Abschlussausflug nach Erfurt. Zunächst stand ein ganz besonderer Lernort auf dem Programm: Der Besuch von „Radio F.R.E.I„, bei dem die Schülerinnen und Schüler selbst zu Radiomachern wurden! Nach ausführlicher Besichtigung des Studios und Unterweisung in die Benutzung der Aufnahmegeräte betätigten sich die Kinder der Klasse als Reporter in der Erfurter Innenstadt.
Danach mussten sich alle aber natürlich auch noch ausgiebig erholen:
Im EGA-Park wurde das Schmetterlingshaus besucht, in dem man bei tropischem Klima von bunt schillernden Schmetterlingen umflattert wurde. Draußen wartete dann noch  der RIESIGE Spielplatz, bei dem sich alle ordentlich im Wasser oder mit einem leckeren Eis abkühlen konnten.
Etwas erschöpft, aber voller neuer Erfahrungen kamen die Kinder gegen Abend am DGH in Bodes an, wo sie gleich noch ihr Abschlussfest feierten und gemeinsam übernachteten. Welch eine Ausdauer!

Wer bringt eigentlich die Ostereier?

Am 11.3.2016 waren die beiden zweiten Klassen der A-L-S dem Osterhasen ganz dicht auf den Fersen. Gemeinsam besuchten sie die Frühjahrs-Ausstellung in der Kinderakademie Fulda.
Schon die Fahrt mit dem Zug war das erste gemeinsame Abenteuer des Tages.
In der schön gemachten Ausstellung gab es dann vieles Neues rund um Feldhasen und Kaninchen zu entdecken. Natürlich machte das Streicheln der Kaninchen sehr viel Spaß. Aber auch die Hasenbrille war schon ein tolles Ding, konnte man mit ihr doch mal ausprobieren, wie ein Hase die Welt mit seinen zur Seite ausgerichteten Augen sieht.
Nach Besuch der Ausstellung konnten noch die weiteren spannenden Mitmach-Exponate der Kinderakademie ausgiebig getestet werden.
Weitere Infos zur Kinderakademie gibt es HIER!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tolles Theatererlebnis

Mit allen Klassen waren wir im Schlosstheater Fulda, um uns die Aufführung der „Kleinen Hexe“ nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler anzusehen.
Ein Multifunktions-Baum bildete den Mittelpunkt der Bühne. Er war mal Hexenbehausung, mal Krämerladen, diente als Sitzplatz für Abraxas und konnte sogar Hexenbesen auf der Bühne verteilen. Großartig!
Die gerade einmal fünf Schauspieler hatten offensichtlich großen Spaß am Spielen. So waren alle ganz gebannt vom Fortgang der Geschichte, bis einige unserer Schülerinnen und Schüler am Ende meinten: „Ist das Stück schon zu Ende? Es kommt mir vor, als wäre erst eine Viertelstunde vergangen!“
Liebevolles Kindertheater mit positiver Message – dieser Ausflug hat sich gelohnt! 🙂

„Abenteuer Wolf“ im Wildpark Knüll

wildpark 10Die Zweitklässler waren heute gemeinsam im Wildpark Knüll. Unter der Anleitung von zwei erfahrenen Expertinnen nahmen die Klassen an dem Programm „Abenteuer Wolf“ teil. Dabei schlüpften die Kinder spielerisch in die Rolle von Wolfs-Welpen, die den Weg zu ihrer Mutter finden oder gefüttert werden mussten. Das Wolfsgehege wurde zu ausgiebigen Beobachtungen genutzt, um Grundzüge der Wolfssprache zu erlernen. Natürlich kam aber auch das Bestaunen der anderen Tiere des Tierparks nicht zu kurz. Sogar eine neugeborene Ziege konnte bei ihren ersten Gehversuchen beobachtet werden. Am Ende der Veranstaltung erhielt jede Klasse die Auszeichnung „Wolfsexpertin“! Für viele Kinder war klar: „Das war nicht mein letzter Besuch im Wildpark Knüll!“ 🙂


Weitere Fotos von dem Ausflug kann man HIER ansehen!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑