Flötenunterricht

Wir sind froh, dass wir weiterhin mit der Kreismusikschule kooperieren können:
Vor einigen Wochen starteten drei (!) neue Kurse mit Flötenanfängern. Unterrichtet wird in kleinen Gruppen. Den Unterricht leitet Musikschullehrerin Bärbel May.

Falls Ihr Kind ebenfalls Interesse am Erlernen der Blockflöte haben sollte, wenden Sie sich am besten direkt an die Musikschule oder die Schulleitung der A-L-S.

Advertisements

Mina turnt im KiKa

ich bin ichMina ist Schülerin der zweiten Klasse an der A-L-S. Ihr großes Hobby ist das Turnen. Der KiKa hat jetzt extra eine Sendung über Mina gedreht! Super, oder?!
Zum Beitrag gelangt man, wenn man auf das „Ich bin ich“-Bild klickt!
Viel Spaß beim Angucken! 🙂

SO kann inklusive Beschulung gelingen

Berg FidelNoch bis Ende Oktober kann man in der ZDF-Mediathek die Dokumentation „Berg Fidel – Eine Schule für alle“ ansehen. Hier wurde eine Schule in Münster, in der altersgemischte Lerngruppen mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen, über einen Zeitraum von drei Jahren begleitet. Unglaublich großartige Kinder! Unbedingt sehenswert!
Zur Mediathek gelangt man, indem man einfach auf das Bild klickt!

Konferenz im Grünen

Wenn man kurz vor Beginn der Herbstferien schon mal soooo schönes Wetter hat, dann kann man eigentlich eine Dienstbesprechung auch nach draußen verlegen… Gedacht, getan!
So macht Arbeit Spaß! 🙂

Unser tägliches Brot

Passend zum Thema „Getreide“ veranstaltete die Klasse 3a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Edda Ruch einen Brottag.
Im „Taka-Tuka-Land“ war eine bunte Tafel gedeckt, auf der extrem lecker riechende Brotsorten probiert werden konnten, es gab Stationen zum Mahlen, Tasten, Riechen und selbst ausprobieren.
Das alles sah so ansprechend und schön aus, dass einige Eltern spontan wünschten, auch an diesem Brottag teilnehmen zu können. 🙂

Motto des Monats

Seit September gibt es etwas Neues an der A-L-S:
Für jeden Monat des Jahres haben wir ein anderes Motto herausgesucht, das jeweils zu Beginn des Monats in allen Klassen besprochen und ausgehängt wird. Dazu gehört beispielsweise, sich zu begrüßen und zu verabschieden, die Stärken der anderen wahrzunehmen, sich zu entschuldigen oder anderen die Tür aufzuhalten. Gegebenenfalls muss an das eine oder andere Motto hin und wieder noch einmal erinnert werden. Wir sind jedoch der Überzeugung, dass wir so die Wahrnehmung der Kinder auf die Mitschülerinnen und -schüler lenken und eine positive Verhaltensänderung erzielen können. Wir sind schon auf die kommenden Monate gespannt! 🙂

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑